Samstag, 31. März 2012

Laß die Sonne rein…



… dachten Franzinellis heute früh hoffnungsvoll beim Blick aus dem Fenster. Jedoch hat die Dame sich bisher noch nicht sehen lassen, wenixtens in unserer Gegend nicht. Vermutlich poliert sie sich gerade gründlich für morgen, alswann sie ja angeblich viele Stunden scheinen und uns märchenhafte Temperaturen bescheren soll. Kukken wir mal, ob daraus wirklich etwas wird.
Einstweilen trösten wir uns mit einem dikken Strauß gefüllter Osterglocken, die gerade 
anfangen, ihre Blüten zu öffnen und auf der Fensterbank einen ziemlich sonnigen Eindruck machen. Das muß nun jedenfalls reichen bis morgen…

Donnerstag, 29. März 2012

Grün…


… lautet das heutige Tagesmotto bei der Foto-Challenge "Beauty is where you find it" im Blog von Frau Pimpi. Und eigentlich dachten wir dabei auch gleich an die ersten grünen Blättchen oder Grashalme, die sich draußen zeigen. An Frühlingsgrün eben. Stattdessen: Eine Zufallsaufnahme aus dem Zugfenster an einem verschlafenen Frühlingsmorgen. Wir sind heute bißchen spät dran, und das Board ist schon rappelvoll und so grün, daß einem rote Punkte vor den Augen tanzen, wenn man nur lange genug hinschaut! Wir fügen unser Grün jetzt noch schnell hinzu…




Dienstag, 27. März 2012

Schön war´s…


…am Sonntag auf der KofferSchau in Münster!
Schöne Koffer…






Herzstiche


… schöne Kunden…


… und schöne Kuchen im "Café Domicil".




Lena von Polarkind hat die Schau mit vielen Helfern perfekt organisiert, und Franzinellis hatten einen richtig feinen Tag mit lauter netten Kollegen. Vielen Dank, Lena, daß wir mitmachen konnten! Wir hoffen, alle hatten soviel Spaß wie wir!

Freitag, 23. März 2012

Wir packen unseren Koffer…




… und sind raus! Am Sonntag nämlich, alswann wir mit unserem vollgeplüschten Reiseutensil zur KofferSchau nach Münster aufbrechen. Und inzwischen ist klar, daß der große Koffer mitmuß, weil wir sonst nicht Platz finden für allen Schnikkes & Nippes, den wir dabeihaben werden! Wir haben schonmal ein bißchen probegepackt…




… und das allein macht einen Riesenspaß und steigert die Vorfeude. Kristie Franzinelli wird jedenfalls die Kamera mitnehmen und ein paar Aufnahmen von unserem Stand machen – und von den anderen natürlich auch auch! Außerdem werden wir Kuchen essen im "Café Domicil", das steht fest, denn sonst fehlt uns ja unser Sonntagssüß! Das Wetter soll übrigens toll werden, falls Sie es noch nicht wissen – also wie gemacht für einen langen Spaziergang am Aasee und anschießenden Kaffee! Kommen Sie uns besuchen! Wir freuen uns!

KofferSchau Münster
Sonntag, 25. März 2012
Café Domicil
Pottkamp 19
48149 Münster
10.00 - 18.00 Uhr

 


Dienstag, 20. März 2012

Lunch…



…á la Gordo: Linsensalat mir Roter Bete und Ziegenkäse.
Hatten wir heute. Echt lekker, ehrlich. Und sieht auch schön aus, oder? Die Linsen waren frisch gekocht mit reichlich Suppengrün, die Bete roh gehobelt und süß-sauer angemacht. Der Ziegenkäse war allerdings Schafskäse, weil wir noch ein Blöckchen übrig hatten, vom letzten Besuch im türkischen Supermarkt unseres Herzens. Und es durfte ein Stück mehr sein, denn heute Abend sind wir wieder hier…



… und zwar bei einer Veranstaltung mit dem sagenhaften Titel
Das Ganze findet in der LANXESS-Arena statt, wohl auch deswegen, weil neben sechs Vortragenden ein 62-Personen-Orchester am Start ist. Gibt anscheinend noch Karten, falls Sie zufällig nichts anderes vorhaben.
Unser Abendessen fällt s.o. leider sparsam aus; wir werden uns im Auto ein Brot hinter die Kiemen schieben, zu mehr reicht die Zeit nicht.
Ach, das Rezept für die Linsen steht übrigens in diesem hübschen Kochbuch:

Gordon Ramsay
"Dinner für Freunde"
Verlag Dorling Kindersley

Wir wollten uns ja eigentlich kein Neues mehr kaufen, aber naja…

Samstag, 17. März 2012

Im Zirkus!


Gehen Sie hin, wenn Sie können! Sehen Sie einen Gummimenschen und einen, der in einem Holzring ohne Boden Rad fährt! Einen Hund, der seinen Herrn vorführt! Wunderschöne Mädchen am Trapez! Bestaunen Sie den stärksten Mann der Welt, der die Gesetze der Physik außer Kraft setzt! Und Gisela, das magische Luftballonwesen! Essen Sie gebrannte Mandeln und lachen Sie mal wieder so sehr, daß Sie fast heulen!

Lassen Sie sich richtig verzaubern, im Circus Roncalli


 

Donnerstag, 15. März 2012

Es ist wieder so weit…


Die großartige lit.COLOGNE hat begonnen, und auch Franzinellis haben eine Ladung Karten für verschiedene Veranstaltungen in der Tasche! Einfach eine tolle Sache ist dieses Literaturfest , und wir freuen uns jedes Mal, wenn im Dezember Themen und Termine für das folgende Frühjahr veröffentlicht werden. Das Angebot ist immer so vielfältig, daß die Wahl schwerfällt: Man liegt ein paar Abende auf der Kautsch, zerkaut mehrere Bleistiftenden, fleddert den Kalender und weiß ewig nicht, wofür man sich entscheiden soll. Aber am Ende haben wir es doch geschafft, uns das eine und andere auszusuchen, und so hören wir heute:

Trocken Brot und Schnapsideen – Charly Hübner, Fritzi Haberlandt und Jochen Lottmann machen Kassensturz bei Dichtern und Denkern

Wir sind bereits ziemlich gespannt, denn alle drei Vortragenden sind interessante Theater- und Literaturleute und der Titel verspricht einen unterhaltsamen Abend. Außerdem findet die Veranstaltung auf einem Schiff statt, das ist immer besonders reizvoll: Während man drinnen Hörenswertes aus der Literatur geboten bekommt, ziehen draußen die Lichter von Köln vorüber.
Traditionellerweise verpassen wir übrigens nach einem solchen Abend bei der lit.COLOGNE immer unsere Bahn und müssen eine Weile auf die näxte warten. Und was macht der Rheinländer dann? Er geht ein Kölsch trinken natürlich…

Dienstag, 13. März 2012

Dinge werfen…


… ihre Schatten voraus! Denn: Franzinellis gehen zum Markt! Ja! Und zwar zum Koffermarkt: Am Sonntag, den 25. März trotten zwei von uns mit Sack und Pack nach Münster und machen mit bei der "KofferSchau 2012"! Lena von "Polarkind Design" organisiert diesen kleinen Design-Markt bereits zum 3. Mal. Und wir freuen uns ein Loch in den Hut, daß wir dabei sein können!


Als routinierten Altreuchern fehlt es uns natürlich nicht an alten Koffern. Eher ist es so, daß wir tagelang diskutieren werden, welcher nun mitdarf!


Und selbstredend sind wir bereits mit der Zunge im Mundwinkel mit Vorbereitungen beschäftigt. Schließlich haben wir nicht mehr ewig Zeit, und wir möchten ja eine schöne Auswahl präsentieren in unserem Köfferchen!


Übrigens freuen wir uns schon darauf, ein paar Kollegen von Angesicht zu Angesicht kennenzulernen. Sonst trifft man sich ja meist nur im Web, was auf die Dauer schade ist. Und dann ist Münster auch noch eine schöne Stadt.


Halten Sie sich also den 25. März frei, wenn Sie können und nicht zu weit weg wohnen. Wir sind die mit dem großen graukarierten Koffer. Oder dem braunen. Oder blaukarierten…

KofferSchau Münster 2012
Café Domicil
Pottkamp 19
48149 Münster

Sonntag, 25. März 2012
10.00 - 18.00 Uhr

Heute in der Altreucherei


Franzinellis sind ja gnadenlose Altreucher. Und deshalb haben wir auch einen kleinen Shop bei Dawanda, in dem wir putzige Kleinigkeiten anbieten, die wir auf dem Flohmarkt finden und mit dem allerbesten Willen nicht selbst behalten können. Mutter Franzinelli bekommt nämlich immer die Motten, wenn wir wieder ein Altertümchen anschleppen.
Neulich fanden wir mal ein ganz kurioses Teil, und zwar eine Wandgarderobe mit Ziehharmonika-Funktion. Muß die beim Umzug praktisch gewesen sein: Einfach abhängen, zusammenfalten und in der näxten Behausung wieder aufhängen! Oder so ähnlich. Am liebsten würden wir sie natürlich in Franzinelli-Castle an einer passenden Wand befestigen. Wenn es denn eine solche gäbe. Stattdessen können Sie das goldige Stück ab sofort in unserer Altreucherei "HouseCosy" finden. Und noch allerlei anderes Vintage-Klimbimchen!



Donnerstag, 8. März 2012

Haben wir…


… heute beim Einkaufen gefroren! Herrschaften! Die Damen hinter den Markständen waren so dikk vermummt wie im tiefsten Winter, und Franzinellis bibberten sich mit Körben und Taschen von einem zum näxten. Mutter Franzinelli hatte schon nach fünf Minuten Eisfüße, allerdings trug sie auch Schuhe "zum Sünden vergeben", wie unser Blumenhändler Peter es ausdrückte. Man sollte also die Jahreszeit keinesfalls mit dem Frühling verwexeln. Und sich durchaus nochmal das Wintermüffchen anziehen, bevor man sich sonstwas einfängt. Wir haben natürlich trotzdem einen Armvoll Tulpen gekauft, wie jede Woche im März, denn im Haus braucht man unbedingt ein paar Frühlingsschnipsel.
Die finden Sie heute übrigens auch bei Frau Pimpi auf ihrem Blog, denn "Frühlingsschnipsel" werden dort für die wöchentliche Foto-Challenge "Beauty is where you find it" zusammengetragen. Und wundervoll farbenfroh sieht das Board schon aus, da wird´s einem gleich warm um´s Herz. Wir posten unser Schnipselchen jetzt ebenfalls, kommen Sie kukken!

Dienstag, 6. März 2012

Kinder, wie…


…die Zeit vergeht! Gestern noch stand der Tannenbaum im Salöngchen und heute sind´s kaum fünf Wochen bis Ostern! Franzinellis werden sich zu der Gelegenheit mal wieder ausufernd beschenken, obgleich wir diese Sitte eigentlich vor Jahren abgeschafft hatten. Aber irgendwer fing wieder damit an, und nun ist es eben so. Und wenn die Geschenke auch zahlreich sind und der Osterfrühstückstisch sich biegen wird, so sind sie doch jedes für sich nur klein. Wirklich wahr, wir lügen nicht!
Natürlich müssen auch in diesem Jahr wieder neue Geschenkanhänger her, allein, damit nix vertauscht wird. Und der Abwexlung halber selbstredend. Heuer hatten wir Lust auf ein paar hangeschnitzte Stempel: Tulpe, Hase und Ei. Gehören schließlich zu Ostern wie das Ostergras im Osternest. Und sehen bunt und fröhlich und frühlingshaft aus, auf weißen Papierblumen handgedruckt in verschiedenen Farben. Die Anhänger gibt´s ab heute hier!



Sonntag, 4. März 2012

Neulich in der Scheune…


… fand sich dieser olle Fensterladen. Also, nicht wir fanden ihn dort, sondern irgendwer und wir fanden ihn dann auf dem Flohmarkt. Der Hammer, oder? Die wenige Farbe, die noch darauf ist, bröselt ein bißchen, dafür kostete das Teil aber auch keinen Arm und kein Bein. Und was man damit so anstellen kann als glücklicher Altreucher, Herrschaften!


Man kann Einladungen und Gutscheine und Zirkuskarten und kleinen Schnikkes hineinstecken…


… oder Klimbimchen aus der sonstigen Altreuchersammlung aufbewahren …


… oder sogar neue Artikel aus dem Shop darin herzeigen. Wundervoll, oder?


Gegen die Farbbröselei müssen wir wohl etwas unternehmen, und auch ein Platz zum Aufhängen ist noch nicht gefunden. Aber das eilt jetzt nicht so, denn demnäxt wird sich in Franzinelli-Castle einiges ändern. Was, erzählen wir Ihnen selbstverständlich, sobald es ernst wird. Wir sind noch nicht ganz aus der Planungsphase heraus…

Freitag, 2. März 2012

Woran merkt man…



… daß der Winter vorüber ist?

1. Man muß überlegen, was man zum Laufen anzieht oder lieber nicht anzieht.
2. Auf den Felden riecht es durchdringend nach den gammeligen Resten erfrorenen Gründüngers.
3. Überall sitzen Krähen.

Ja, auch das ist der Frühling. Oder wenixtens die ersten Vorboten. Das mit den Krähen ist übrigens wirklich unheimlich. Ehrlich wahr. Die sind überall. Und statt abzustreichen, krächzen sie unheilvoll und unangefochten, während man zwischen ihnen hindurchläuft. Wie in dem einen Film des berühmten Regisseurs mit der der großen Unterlippe. Sie wissen schon, der, wo die Frau in der Telefonzelle von Schwärmen von…
Wie auch immer.
Unser heutiger Lauf war trotzdem sehr schön. Also, trotz der Krähen. Denn es war zwar ein ganz diesiger, farbloser Tag, aber über allem konnte man die Sonne ahnen. Man mußte nicht mit klappernden Zähnen den Bahnberg hinaufstürmen, um einigermaßen warm zu werden. Die Lerchen sangen. Und in einem braunen und verdorrten Gestrüpp leuchtete uns schon von weitem ein lila Fleck entgegen: ein dikkes Büschel Krokusse.
Näxte Woche soll es ja erstmal wieder etwas kälter werden. Aber der Frühling kommt, ganz sicher! Haben Sie ein schönes Wochenende!