Freitag, 14. September 2012

Der Wetterbericht…




… ist ja meistens so zuverlässig wie ein chinesischer Glückskeks. Oder jedenfalls scheint es uns so. Heute sollte es nämlich in unseren Breiten leidlich warm und schön werden, stattdessen mußten wir am späten Nachmittag in den Keller schleichen und die Heizung anmachen. Wenixtens für den Abend und den kommenden Morgen. Denn es gibt nichts ungemütlicheres, als an einem düsteren und verregneten Frühherbsttag fröstelnd auf der Kautsch herumzurutschen oder sich morgens nach dem Brausen mit einem kalten und klammen Handtuch abzutrocknen.

Zum Essen haben wir aber, ganz passend, Spatsommer und Frühherbst zusammengefügt: Die letzten Zucchini aus Pap Franzinellis Garten und ein hübscher Kürbis, beides gebakken und mit Basilikum, Balsamico und reichlich schwarzem Pfeffer aufgetragen. War sehr lekker. Und da vieles an Gemüse nun mit dem Schild "Das letzte Mal für dieses Jahr" versehen ist, gibt es am Wochenende nochmal Süßmais und Paprika und Bohnen. Egal, wie das Wetter wird…

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen