Mittwoch, 23. Mai 2012

Aus der Abteilung…


… "Früchte, die ihr Eßgeschirr selber mitbringen" heute: Maracuja.
Nun soll man ja wg. Öko-Fußabdruck wirklich nicht immerfort Exoten verzehren, die um die halbe Welt reisen müssen, bevor sie im heimischen Supermarkt landen. Aber neulich sahen wir mal zufällig eine schöne Kochsendung, in der eine Salatsauce mit o.g. ulkigen Früchten ausgestattet wurde. Machte einen lekkeren Eindruck, und als wir anderntags im Großmarkt über eine Kiste mit eben jenen Früchten stolperten, nahmen wir probehalber ein paar mit. Die Salatsauce war tatsächlich sehr gut - ein anständiges Essig-Öl-Dressing und dann das Maracuja-Fruchtfleisch mitsamt Kernen hinein –, aber natürlich kann man die Dingerchen auch so essen. Welche Entdeckung! Und man braucht nichtmal einen Teller dazu!
Wie auch immer.
Unsere letzten Maracujas müssen noch ein paar Tage in der Obstschale liegen, damit sie gründlich verschrumpeln. Sie schmekken dann am allerallerlekkersten. Und passen übrigens sensationell zu Erdbeeren…



Kommentare:

  1. hmmmmmmmm, auch köstlich in leicht gesüßtem Joghurt!!!!
    GLG
    Claudi

    AntwortenLöschen
  2. Tja, Ihr lieben Franzis,
    die Maracujas hab ich tatsächlich
    noch nie so in Echt ;-) gegessen.
    Immer nur als Joghurt oder Saft genossen.
    Werde nun mal meine Äuglein aufmerksam suchen lassen
    und die Dinger auch probieren.
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen