Montag, 13. Februar 2012

Unsere Teller…


… sahen so aus, nachdem wir unseren Caramel Apple Cheesecake vom gestrigen Sonntagssüß verputzt hatten:


Wir waren anschließend, ehrlich gesagt, ziemlich satt, und das Abendessen mußte ein bißchen nach hinten hinausgeschoben werden. Auf Nachfrage schreiben wir das Rezept natürlich trotzdem gerne einmal auf, aber: WIR SIND NICHT SCHULD, falls hinterher keiner mehr etwas Anständiges und Gesundes essen möchte und die Badezimmerwaage unbotmäßig ausschlägt! Sagen Sie also nicht, wir hätten Sie nicht gewarnt :)

Caramel Apple Cheesecake

Teigboden:
250 gr Mehl
110 gr dunkler Rohrzucker
200 gr weiche Butter

Cheesecake-Füllung:
250 gr Frischkäse
160 gr Zucker
3 Eier
1 1/2 TL Vanille-Extrakt
Saft von 1/2 Zitrone

Äpfel:
3 große Äpfel, geschält, entkernt und in kleine Würfel geschnitten
1/2 TL Zimt
1/4 TL Muskatnuß

Streusel:
220 gr dunkler Rohrzucker
125 gr Mehl
50 gr Haferflocken
200 gr weiche Butter

150 gr Karamel-Sauce

Den Backofen auf 190 Grad vorheizen.
Die Zutaten für den Teigboden in einer Schüssel mit den Händen mischen. Mit etwas kaltem Wasser zu einem glatten Teig verkneten, 1 Stunde kühlen. Auf wenig Mehl ausrollen und eine Springform mit 26 cm Durchmesser damit auskleiden. Den Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen und 15 Minuten vorbacken.
Frischkäse und Zucker verrühren. Nacheinander die Eier zufügen. Vanille und Zitronensaft unterrühren. Die Käsecreme auf dem vorgebackenen Boden verteilen.
Die Apfelwürfel mit Zimt und Muskat mischen und gleichmäßig auf der Käsecreme verteilen.
Die Zutaten für den Streusel in einer Schüssel mit den Händen mischen. Grobe Streusel formen und gleichmäßig auf den Äpfeln verteilen.
Den Kuchen 45 Minuten backen. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen und mit Karamell-Sauce begießen. Kalt servieren.

PS: Sie können natürlich die Karamel-Sauce aus Butter und Zucker selbst herstellen. Wir haben diesmal welche in guter Qualität in der Flasche gekauft, das war auch sehr lekker!

Was wir beim näxten Mal ausprobieren wollen: Uns war der Kuchen insgesamt viel zu üppig. Deshalb werden wir anstelle einer Springform ein halbes Backblech nehmen: Dann muß der Teigboden dünner ausgerollt werden und ist nicht mehr gerade so mächtig. Das gilt auch für den Streusel. Außerdem werden wir die Käsecreme mit einer kleinen Schachtel Magerquark verlängern und zwei Äpfel mehr dazutun, dann wird das Ganze noch etwas frischer.
Aber probieren Sie´aus, wie Sie mögen! Wir wünschen viel Vergnügen!

1 Kommentar:

  1. auch ohne süßes sind die teller ein bildhübscher anblick. das muster ist schöööön!!!

    AntwortenLöschen