Donnerstag, 19. Januar 2012

Worte gibt´s…


…bei denen bekommt man gleich die allertollsten Vorstellungen. "Frisch" ist beispielsweise ein solches Wort. "Frisch gewaschen" fällt einem ein, Wäsche, die nach Waschpulver und, natürlich, nach frischer Luft duftet. Oder "frisch gestrichen", was quasi nagelneu bedeutet - ein schöner Zustand, wenn man mit der dahinter befindlichen Arbeit fertig ist. Oder "frisch gebacken" – à propos, was backen wir eigentlich am Wochenende?
Wie auch immer: 2012 ist zwar bereits in seiner dritten Woche und bei der allerersten Foto-Challenge bei Frau Pimpinella in diesem Jahr konnten wir leider nicht mittun, aber heute! Heute sind wir dabei zum Thema "Frisch", und wir mußten nicht erst überlegen, weil wir sowieso gerade vom Einkaufen zurückkamen. Mit einem Korb voll frischem Obst und Gemüse. Das ist immer lekker, aber besonders in der finsteren Jahreszeit: Alles was knackig und saftig und am besten sehr scharf ist, hat bei Franzinellis jetzt Hochkonjunktur. So eine frische, knallrote Chilischote zum Beispiel, die einem die Tränen in die Augen treibt, in einem frisch gekochten Curry mit frischem Klebreis… Aber lassen wir das jetzt. Bis zum Abendessen müssen wir uns schließlich noch ein paar Stunden gedulden.




Kommentare:

  1. Oh, ich komme zu einem frischem Curryessen ;O)…Diese Chillis sehen so lekker aus!
    Groetjes,
    Maren

    AntwortenLöschen
  2. toll sieht das Bild aus
    ganz ganz klasse

    GLG Ilka

    AntwortenLöschen
  3. Frisch auf den Tisch ... das Essen ... und darin ... frischer Knoblauch ... fast immer :-)!

    Herzlichst,
    Steph

    AntwortenLöschen