Montag, 9. Januar 2012

Wahnsinn…


… oder? Wie bei Franzinellis die Pilze aus dem Boden schießen! Ist aber auch kein Wunder, bei den unwinterlichen Temperaturen! Unsere Pilze sind übrigens nicht nur nicht giftig, sie leuchten auch nicht im Dunkeln! Dafür aber am Tag, in Rot und Weiß, was ja irgendwie erfreulich ist bei all dem trübseligen Grau draußen…

Und außerdem:

Auf vielfachen Wunsch einer einzelnen Dame schreiben wir hier mal das Rezept zum Brot aus unserem letzten Post auf. Es ist sehr simpel, und ob Sie es im Ofen bakken oder in einem gußeisernen Kessel, das können Sie halten wie Witwe Bolte!

Vollkorn-Weizenbrot

425 gr Weizenvollkornmehl oder dunkles Weizenmehl
1 Würfel Hefe
1 TL brauner Zucker
2 Tl Salz
3 El Öl
250 ml lauwarmes Wasser

Aus den Zutaten einen Hefteig herstellen und zehn Minuten auf der Anrichte kneten. Zu einer Kugel formen und gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat. Noch einmal kneten, einen länglichen oder runden Laib formen und unter einen Tuch auf einem Backblech gehen lassen.
Den Backofen auf 250 Grad vorheizen. Das Brot mit Mehl bestäuben und mit einem sehr scharfen Messer kreuzweise einschneiden. Dabei nicht drücken, sonst wird´s wieder ganz platt! In den Ofen schieben und 10 Minuten anbacken. Dann die Temperatur auf 190 Grad heruntersetzen und das Brot weitere 30 Minuten ausbacken.
Sollten Sie einen Test in einem Gußeisenbräter machen wollen: Wärmen Sie das Teil ein bißchen an und lassen Sie das Brot nach dem zweiten Kneten darin gehen. Backen Sie das Brot mit aufgelegtem Deckel bei 200 Grad 60 Minuten (Der Topf braucht ein Weilchen, um Wärme aufzunehmen, deshalb ist die Backzeit etwas länger.). Das Brot ist gar, wenn es beim Daraufklopfen hohl klingt.

Kommentare:

  1. Oh ja, endlich mal ein bißerl Farbe in dem trüben GRAU in GRAU ... hübsch was bei Euch für Pilze aus dem Boden schießen :-)! Danke für das Brotrezept, hab´s mir zwar nicht gewünscht, aber freu mich drüber. Es geht doch nix über ein leckeres frisch- und vor allem selbstgebackenes Brot.
    Wünsch Euch ne schöne Woche. Liebe Grüße, Silke

    AntwortenLöschen
  2. Hm..danke für's Rezept...ob das auch mit normalen Weizenmehl funktioniert bzw. schmeckt? Vollkornmehl hier kaufen..ist ja ein kleine Zumutung *lach*
    Groetjes,
    Maren....die immer noch sehr glücklich mit euren Bodensprießern ist :O)

    AntwortenLöschen