Samstag, 26. November 2011

Am 1. Advent…


… trotten Franzinellis sehr oft in den Keller. Und in die Zimmer, in denen Bücherregale stehen. In den Keller müssen wir, weil wir dort in Kartons und Kästen und Dosen unsere Weihnachtsdekoration aufbewahren, und mit einem einzelnen Ausflug in die Katakomben ist es nicht getan. Und dann tragen wir unsere zahlreiche Weihnachtslektüre zusammen, die sich im Lauf der Jahrewigkeiten angesammelt hat. Das ist immer wieder spannend, weil wir nach einem Jahr Abstinenz meist gar nicht mehr wissen, was wir alles besitzen. So daß wir den Adventsabend schmökernd auf der Kautsch verbringen und staunend Geschichten lesen, als wären sie völlig neu. Sehr schön ist das, wirklich.
Zum 1. Advent wollen wir Ihnen mal eins unserer Lieblingsbücher vorstellen. Falls Sie gern in sentimentale Stimmung geraten möchten, kaufen Sie es allerdings besser nicht. Und zeigen Sie es keinesfalls Kindern, die noch an den Weihnachtsmann oder den Nikolaus glauben! Denn hier können Sie endlich nachlesen, was dieser gute Mann in der Weihnachtszeit tatsächlich treibt. Und was er von Weihnachten hält…


Sie werden feststellen: Auch der Weihnachtsmann hat einen ganz gewöhnlichen Alltag! Mit Aufstehen und Anziehen und Fertigmachen für den Job. Katze und Hund und Rentiere wollen natürlich gefüttert werden…


Und eigentlich müßte er Schlechtwettergeld bekommen, immerfort Kälte und Schnee und was nicht…


Pause macht er meist irgendwo auf einem Dach, zusammen mit seinen Rentieren, und der Wetterbericht hebt seine Laune nicht gerade…


Da ist es kein Wunder, daß er nach getaner Arbeit froh ist, es sich daheim gemütlich zu machen, ein schönes Essen zu verzehren und den Weihnachtsabend vor dem Fernseher zu verbringen…


Und seine Wünsche an uns am Ende der Geschichte sind ein wenig zwiespältig!


Unsere Ausgabe von "O je du fröhliche", dem etwas anderen Weihnachtsbuch im Comic-Stil, hat schon ein paar Jährchen auf den Buckel, aber das Buch gibt es immer noch im Handel zu kaufen. Und falls Ihnen mal die ganze Weihnachterei auf den Wecker fällt: Lesen Sie und amüsieren Sie sich!

"O je du fröhliche"
Raymond Briggs
bei Cbj Verlag


Kommentare:

  1. Vielen Dank für den Buchtipp! Bei uns tauchen auch gerade allerlei Sachen aus dem Keller auf und man hört Ohhs und ahhs und ach, das haben wir ja auch nich! Zu schön!
    Liebe Grüße,
    Kiki

    AntwortenLöschen
  2. toll!
    das wär doch mal wieder ein passendes teil für die kinder-biblio...
    ;)

    AntwortenLöschen
  3. >Zack<....hiermal für die Franzinellis schnell nen selbstgefuchtelten Türkranz hinhängt, wo soll das hinführen...nenene, adtzvent ohne kranz ist ja wie ostern ohne Eier. *gacker*

    Ich wünsch Euch nen wundervollen *Ersten*
    Drück & Knutsch EUCH!
    sabine! ;O))

    AntwortenLöschen