Samstag, 26. November 2011

Am 1. Advent (die Zwote)…


… hätten Franzinellis gern einen kleinen Quarstollen, ein paar Zimtsterne und Mandelrauten und Lebkuchen. Jedes Jahr hätten wir das gern. Aber es klappt nie. Immer sind wir verblüfft, daß plötzlich nicht mehr Oktober ist, sondern bereits die Adventszeit beginnt, und nix, aber auch gar nix haben wir fertig.
Naja, stimmt jetzt nicht ganz – Lebkuchen haben wir fertig. Eine Büxe voll kleiner Elisenlebkuchen. Denn heute ist nicht nur der 1. Advent, sondern auch Sonntag und sonntags ist Sonntagssüßtag! Und deshalb schicken wir unsere Elisenlebkuchen gleich zu Frl. Text, die heute die sonntäglichen Süßigkeiten einsammelt und der ganzen Welt präsentiert. Und freuen uns schon auf die anderen TeilnehmerInnen, denn da können wir bestimmt das eine oder andere feine Rezeptchen abstauben. Ach so, Rezeptchen… wir schreiben die Lebkuchen hier mal auf.


Teig:
3 sehr kleine Eier
250 gr feinster Zucker
abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
je 50 gr fein gehacktes Orangeat + Zitronat
1 El Zimt
250 grungeschälte gemahlene Mandeln
1 Msp. Backpulver
evtl. 1-2 El Mehl
40 Backoblaten mit 5 cm Durchmesser

Guß:
175 gr Puderzucker
3 El Zitronensaft

Eier und Zucker etwa 5 Minuten mit dem Mixer weißcremig rühren. Zitronenschale, Orangeat und Zitronat mit den restlichen Zutaten mischen. Unter die Eiermischung heben. Evtl. das Mehl zufügen, wenn der Teig noch sehr feucht ist. Die Oblaten auf Backbleche legen und den Teig aufspritzen. Über Nacht trocknen lassen.
Anderntags im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene bei 150 Grad 15 Minuten backen.
Die Lebkuchen abkühlen lassen und überstehende Oblatenränder abbrechen. Den Puderzucker mit Zitronensaft glattrühren und die Lebkuchen damit bestreichen.

Elisenlebkuchen sollten etwa 4 Wochen vor dem Verzehr gebacken werden. Wir legen sie in festschließende Dosen mit einem Stück Butterbrotpapier zwischen den Lagen, dann kleben sie nicht zusammen. Sollten die Lebkuchen einmal zu trocken werden, ein Stück Apfelschale in die Dose legen, das feuchtet sie wieder an.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen