Sonntag, 25. September 2011

Unser Sonntagssüß…


… durften wir heute als krönenden Abschluß eines herrlichen Wandertags in der Eifel verzehren. Und wir fanden, daß wir es uns verdient hatten!
Gute Äpfel finden sich ja zur Zeit an jeder Straßenecke, und sie sind noch ganz knackig und frisch. Zum Backen wie gemacht. Und weil wir den sensationell schönen Sonntag im Freien auskosten wollten, wurde unser Apfelkuchen schon gestern gebacken: Im Kasten, aus einem einfachen Rührteig, mit gewürfelten Äpfeln und gehackten Mandeln. Nach dem Backen ein Guß aus Puderzucker und Zitronensaft obendrauf. Hält sich ein paar Tage…


… oder würde sich halten, wenn wir nicht immer so gierig wären. Die Initiative Sonntagssüß sammelt ihre Beiträge übrigens heute im Blog von Nina. Wir werden jetzt mal kukken, wie das mit Köstlichkeiten gefüllte Board aussieht!

Und außerdem:

Damit Sie nicht glauben, wir wären komplett dem Dolce Vita erlegen: Sind wir nicht! Wir werkeln immer, wenn auch manchmal im Geheimen! Passend zur Jahreszeit und zum Kuchen haben wir einen neuen Küchensack:


Den gibt´s natürlich hier!

Kommentare:

  1. Himmlisch, der Herbst und die Erntefreuden, nicht wahr? Apfelkuchen und Kürbissuppe bevölkern auch hier das Haus ;O)
    Schöne Woche euch!
    Liefs,
    Maren

    AntwortenLöschen
  2. ja, und es macht jede woche wieder spaß zu sehen, was ihr fabriziert :) danke an die franzinellis und ihren eifelwandertag, der ihnen äpfel in die hände gespielt hat ... herzlgr.

    AntwortenLöschen