Donnerstag, 4. August 2011

So sieht es aus…


… wenn wir zur Zeit aus dem Garten hereinkommen! Zucchini, Gurken und Kartoffeln satt und das, obwohl der Juli nicht berauschend war in unseren Breiten. Sogar unsere Tomatenplantage hat sich wacker gehalten, und wir machen jeden Tag ein Körbchen voll Früchte ab. Leider sind die Aussichten für die kommende Woche mal wieder schauderhaft, und wir werden wohl auf den Rat unseres früheren Nachbarn Ewald zurückgreifen müssen und die jetzt noch grünen Tomaten auf den Schrank legen, bis sie richtig reif sind. Welchen Schrank er genau meinte, hat Ewald übrigens nie erwähnt, wir vermuten, daß es wohl der Küchenschrank gewesen sein wird. Ehrlich gestanden, sind wir aber ziemlich im Zweifel, daß das wirklich funktioniert mit dem Nachreifen. Und wir haben auch mehrere Küchenschränke - welchen sollen wir bloß nehmen? Und wenn doch der Wohnzimmerschrank gemeint war?
Wie auch immer.
Vielleicht hat Petrus ein Einsehen und wir bekommen unsere Tomaten im Garten reif. Wo sie hingehören.


1 Kommentar:

  1. Bohnen

    Wie eigenwillig sind die Bohnen!
    Sie wollen sich nun mal partout nach rechts,
    nach der Schattenseite hin, um die Stange wickeln.
    Vergebens würde man sich bemühn,
    sie auf andere Gedanken zu bringen.
    Ist`s mit uns Leutchen nicht ebenso?
    Trotz dem Milieu, den einwirkenden Umständen
    bleibt der Grundzug hartnäckig derselbe.
    Busch, Wilhelm

    ...tja *♥fröhlicheDonnerstagabendgrüßchendazustell*

    AntwortenLöschen