Donnerstag, 28. April 2011

Neulich in unserem Keller…


… machte Mutter Franzinelli mal wieder einen ihrer zahlreichen, wenngleich fruchtlosen Versuche, die Kiste mit Familienfotos aufzuräumen.


Im Zeitalter der digitalen Fotografie gehören derartige Probleme ja nicht mehr unbedingt zum Alltag, aber was mit den Bergen von Papierabzügen aus dem Jahr Pief anfangen?
Die Mutter verbringt immer wieder Stunden damit, den Inhalt der Kiste nach Themen und Jahren und Personen zu sortieren, und irgendwann einmal soll jeder einen dikken Umschlag mit seinen Kinder- und Jugendfotos bekommen. Doch wirklich genutzt hat das bisher nichts: Am Ende liegen die Bilder nämlich doch wieder helter-skelter in ihrer Kiste, zum Beispiel, weil man sie sich an einem Feiertag zum hundertsten Mal gemeinsam angekukkt hat.
Und das ist natürlich das Schöne daran: Am Tisch sitzen, stöbern und die immer gleichen ollen Familiengeschichten aufwärmen. Macht man bei digitalen Aufnahmen vor dem Computer eher nicht. Die Mutter wird mit ihrer Sortiererei also noch eine Weile fortfahren müssen. Und der näxte Feiertag kommt bestimmt…

1 Kommentar: