Montag, 25. April 2011

Jedes Jahr zu Ostern…


… beschwert sich Pap Franzinelli über die Berge von Gaben auf seinem sorgfältig gedeckten Osterfrühstückstisch. Denn eigentlich wollten sich die Großen ja schon seit ewig garnix mehr schenken. Wer wann und warum doch wieder mit dieser Regel gebrochen hat, haben wir vergessen, und auch heuer war jeder Platz am Tisch mit kleinem Schnikkes überhäuft.
Gutscheine und Tee…

… griechische Pasten und Oliven…



… Wein, Bücher und Kartenspiele. Wir konnten erst mit Frühstücken beginnen, nachdem alles ausgepackt war. Aber Pap war sofort wieder versöhnt, denn selbstversändlich war auch sein Platz mit allerlei Geschenklein versehen!

Wir hoffen, Sie und die Ihren hatten ebenfalls ein schönes Osterfest!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen