Mittwoch, 20. April 2011

Heute kamen sie…


… unsere Tomatenpflanzen aus der Raritätengärtnerei Treml, und wie jedes Jahr können wir nur staunen, daß so jugendliche Gewäxe eine solche Reise locker überstehen: fest verpackt in Zeitungspapier, mit Paketband verschnürt und eng aneinandergeschmiegt in einem schmalen Karton. Und das mehrere Tage lang!


Nun stehen die Tomätchen auf dem Hof, in einer schattigen Ecke, damit sie den Reisestaub abschütteln und sich ein bißchen eingewöhnen können. In den Garten dürfen sie selbstredend noch nicht, schließlich sind die Eisheiligen ja erst Mitte Mai…

1 Kommentar:

  1. Die kommen mit der Post?! Ungaublich...schade, dass mein Vater seinen Gemüsegarten aufgibt,...das wär ein optimales Vatertagsgeschenk für ihn gewesen ;o)
    Viel Spaß beim Gärtnern und schöne Ostertage wünsch ich euch!
    Liefs,
    Maren

    AntwortenLöschen