Dienstag, 8. März 2011

Nach Karneval…


… steht Ostern ja schon fast vor der Tür. Naja, vorher kommt noch die Fastenzeit natürlich und wer dabei mitmacht, bescheidet sich und trinkt keinen Alkohol und ißt keine Süßigkeiten und alle diese Dinge. Vielleicht kauft er sich während der sechs Wochen auch keinen Schnikkes & Nippes, aber kukken ist ja nicht verboten, und schließlich muß man ein wenig vorausplanen für den Osterhasen, damit der am Ende nicht zuviel zu tun hat mit der Auswahl von kleinen Gaben!

Für alle, die gerne ein wenig Lyrik bei sich haben – Lieblingspoesie von großen Dichtern oder etwas schönes Selbstverfaßtes - haben wir ein Karteikarten-Notizbuch im Mini-Format angefertigt. Da paßt auf 28 piepkleinen Seiten zuzüglich Umschlag allerlei modernes, romantisches, zynisches, kritisches Gedichtete hinein. Einige Seiten haben wir bestempelt, den Titel zum Beispiel, aber es ist immer noch Platz satt!



Für den Kinderzimmer-Allzwecksack im XXL-Format braucht der Osterhase allerdings ein besonders umfangreiches Papp-Ei zum Verstecken: Wir haben ein putziges Bauernhofmotiv ausgesucht, rosa-weißes Karo dazu und ein Rosettchen mit einem Wäscheknopf zur Zierde.

Und sicher gehen auch noch ein paar kleine Oster-Süßigkeiten hinein…


1 Kommentar:

  1. So isses!
    Kostüme rein in den Schrank auf dem Dachboden, Osterhase raus aus dem Schrank! :-)
    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen