Samstag, 16. Oktober 2010

For dinner tonight…



… das müssen wir Ihnen unbedingt mal zeigen: Parmezaanse Kip met Stokbrood.





Ein Samstagabend-Essen, wie man es sich besser nicht wünschen kann, weil a) schnell gemacht und b) lekker! Sogar sehr lekker!
Einfach eine schöne Hähnchenbrust in fingerbreite Streifen schneiden und mit einer Mischung aus Semmelmehl und frisch geriebenenem Parmesan panieren. In wenig Butterschmalz braten. Dazu ein warmes Baguettchen, hauchdünne Zwiebelringe, gegrillte Paprikaschoten und einen kleinen Salat aus Rauke und rotem Feldsalat, Spinat und Rote-Beete-Blättern mit einem Löffel Senf-Vinaigrette. Echt fijn!
Und der Grund dafür, daß wir uns über Besuch von unserer Freundin Brigitte immer noch extra freuen, weil sie uns jedes Mal einen Stapel "Allerhande" mitbringt, die Hauszeitung einer niederländischen Supermarktkette. Rezepte schmökern ist nämlich einfach herrlich, und manchmal findet man etwas ganz besonders Gutes. Parmezaanse Kip zum Beispiel…

Kommentare:

  1. *yummie*
    ... so in etwa sehen regelmäßig die "arbeitsbrote" für meinen göga aus ;)))
    lg steffi

    AntwortenLöschen
  2. „Im hungrigen Magen Eingang
    finden nur Suppenlogik mit Knödelgründe,
    nur Argumente von Rinderbraten,
    begleitet mit Göttinger Wurstzitaten.
    Ein schweigender Stockfisch, in Butter gesotten, behaget den radikalen Rotten
    viel besser als ein Mirabeau und alle Redner seit Cicero.“
    Heinrich Heine (1797-1856), dt. Dichter

    ...meinefröhlichenSonntagsknuddelgrüßchenhiermitabstell ;-))) *♥*

    AntwortenLöschen