Samstag, 29. Mai 2010

Essen…


… spielt eine zentrale Rolle in Franzinelli-Castle – aber das ist für Sie ja keine Neuigkeit. Heute hatten wir, weil uns noch ein schöner frühsommerlicher Abend versprochen war, etwas passendes dazu: Grillgemüse und Ciabatta-Brot, Büffelmozzarella, Rauke et du saucisson sec, Reste unseres Straßburg-Imports.

Schlimm nur, daß man meist schon hungrig ist, wenn man am späten Nachmittag mit Kochen anfängt…


… denn Grillgemüse braucht seine Zeit, da hilft alles nix…


Ist man endlich fertig, hängt einem schon der Magen in den Strümpfen…


… aber um so mehr weiß man dann sein wundervolles Abendessen zu schätzen, auf dem Hof, unter dem Sonnensegel…


Le petit Hof avec un petit Blumensträußchen aus dem Garten…


Und außerdem:

Fleißig waren wir heute natürlich auch. Wir haben nämlich dieser Tage einmal unser Stoffreste-Depot aufgeräumt und ein herrliches Stück Baumwolle gefunden, gerade groß genug für drei Allzweck-Säcke zum Aufhängen. Die Säcke passen schön ins Bad, für Bürsten, Kämme, Lockenwickler, Kosmetikpads und was das Frollein so braucht.

In den Shop stellen wir sie aber erst morgen, wenn der Song Contest vorbei ist ;)

1 Kommentar:

  1. Das sieht lecker aus!
    Zucchini, Paprika, Auberginen mit Parmesankäse :-))))) dazu Rucola, Mozzarella, Ciabatta und deftige Salami! Sehr Italienisch, oder ;-) Aus Straßburg? Komisch!
    Egal: Ich will auch haben!!!!
    Zum Glück waren wir gestern beim Lieblingsitaliener, sonst würde ich jetzt vielleicht ...
    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen