Dienstag, 9. Februar 2010

Rot, Rot und Rot…


Wir wußten gar nicht, wieviele verschiedene Stoffe mit Rot wir besitzen! Eigentlich ist unsere Farbe nämlich Blau. Und zwar deshalb, weil es bei Franzinellis dereinst mal ein blaues Sofa gab. Nicht einfach irgendwie blau, sondern in einem leicht verblaßt und antik wirkenden Blauton mit Blätterranken und gigantischen pastellfarbenen Blüten. Das Sofa war so groß, daß ziemlich viele Franzinellis gleichzeitg darauf Platz fanden, jedoch verlangte der blaue Stoff kompromißlos nach unbedingter Anpassung.
Und so verschwand alles Rot.
Aber im Lauf der Zeit muß es sich wieder eingeschlichen haben. Denn als wir dieser Tage den Nähkorb aufräumten, rieselten viele Reststücke in allen möglichen Varianten von Rot heraus, mit Tupfen und Karos und Streifen. Glücklicherweise kamen uns sogleich die piepkleinen Minispitztüten mit Lavendelfüllung in den Sinn, die wir neulich für eine nette Kundin angefertigt haben: Genau das richtige für nicht allzugroße Stoffstücke. Wir haben diese hier mit weißer Baumwolle gefüttert und mit Flachskordel und einem Wäscheknopf verziert – zierlich und nett finden sie Platz in Glasschalen und Etageren.


Ganz lieben Dank für die Inspiration, Chris! Und nach Karneval werden wir jedenfalls mal die große Stofftruhe ausmisten. Da müssen noch blaue Stoffreste sein, sogar jeder Menge…

Draußen ist ja vom Frühling weit und breit noch nichts zu sehen. Drinnen schon:

Hat der Frühling leider Pech gehabt. Muß er weiter draußen frieren…

1 Kommentar:

  1. Oh, was für eine süße Idee... diese Spritztüten sind ja wirklich wunderknuffig!

    AntwortenLöschen